Die letzten Jahre waren dem TSV Wartenberg bei diesem Nachbarschafts-Wettbewerb gegenüber den erfahrenen Vereinen immer der letzte Platz zugeordnet. 2019 erzielten wir leider nur sehr wenige Punkte. Umso erstaunter waren unsere Nachbarn, dass wir diesmal viel erfolgreicher waren und das Ergebnis von 2019 fast verzehnfachen konnten!
Mit 17:19 Punkten erreichten wir einen sehr deutlichen Mittelplatz. Die Stocknote mit 0,6782 ist schlechter als die von Berglern mit 0,9536. Das hängt auch damit zusammen, dass Wartenberg II (Bianca Taube, Willi Veit, Markus Danner und Jürgen Michalik) 8:4 Spielpunkte gewannen. Dabei waren aber drei Spiele, die nur knapp mit jeweils 17:15 Stockpunkten gewonnen wurden. Hier half auch das Glück der Tüchtigen, das unseren Schützen schon so oft verweigert wurde.
Wartenberg I mit Andrea und Holger Götzinger, Hans Holzapfel und Christian Hamberger hatte mit 7: 5 Spielpunkten ebenfalls ein gutes Ergebnis. Nicht so gut lief es an diesem Tag für Wartenberg III mit Birgit und Siegfried Faron, Micha Schütte und Franz Dellel. Siegi wurde nach dem Eintreffen von Günther Maier abgelöst. Günther eilte aus dem Urlaub zum Turnier.
Der Pokal geht dieses Jahr nach Langenpreising, die Bürgermeister Deimel,  Langenpreising und Christian Pröbst, Wartenberg gratulierten allen Teilnehmern und freuten sich über die gute  nachbarschaftliche Begegnung. Die spezielle Ausrichtung mit je drei Mannschaften, in denen jeweils mindestens eine Dame und ein Ü60-Schütze sein sollen, fördert auch die breit gestreute Zusammenstellung der Schützen.

Hallenmasters in Berglern

Das letzte Turnier der Hallenmasters konnte der TSV-Wartenberg mit 12:0 Punkten gewinnen.
Micha, Holger,Christian und Willi haben fast keine Fehler gemacht, und in entscheidenen Situationen haben wir in der letzten Kehre gesiegt und nicht wie sonst so oft "nur knapp vergeben".
Berglern ist der Gesamtsieger und wird für ein Jahr auf den Pokal aufpassen dürfen.
So konnten wir mit unserem Nachbarverein einen Doppelsieg feiern.

Championsleague 2019

Wir waren dabei!

Wir waren dabei, zwar nicht als Teilnehmer aber als interessierte Zuschauer. Mit Kleinbus, PKWs und Motorrad kamen 14 Wartenberger nach Lampoding am Waginger See. Die internationale Veranstaltung wurde heuer in der wunderbaren Stockhalle des Bundesligavereins vom EC Lampoding ausgetragen.

Ein Vereinsausflug mit sportlichem Hintergrund, damit wir auch mal das Flair eines proffesionell aufbereiteten Turnieres mit Mannschaften der Welt-Spitzenklasse miterleben konnten.
In der ersten Vorrunde trafen die beiden deutschen Vereine TSV Peiting und der FC Ottenzell aufeinander. Die Ottenzeller gingen als eindeutige Sieger aus der Begegnung hervor. Die zweite Vorrunde wurde von den beiden österreichischen Mannschaften vom EV Rottendorf und dem  SU Guschlbauer St. Willibald bestritten. Hier setzten sich die Willibalder durch. Sie wurden auch sehr lautstark von ihren Fans mit Fanfaren und Trommeln angefeuert.

Das Endspiel zwischen  dem SU Guschlbauer St. Willibald und dem FC Ottenzell ging nach spanenden Szenen verdient an die St. Willibalder.
Mehr dazu unter https://www.eisstocksport.com/liveticker/23/

Vor der langen Heimfahrt stärkten wir uns noch beim "Boad-Wirt" am Waginger See.

Vereinsmeisterschaft 2019

Die Einzel-Vereinsmeisterschaft wurde im Zielschießen nach den Regeln des IER in zwei Durchgängen durchgeführt. 16 Teilnehmer nahmen Teil und stellten sich den vielfältigen Aufgaben beim Maßen, Schießen, Ablenken und Aufgeben.

Helmut Lechner lieferte dabei das hervorragende Spitzenergebnis von 289 Punkten ab. Zum Vergleich: Bei der aktuellen Zielmeisterschaft der Jungstars im Bezirk III in der Klasse U23 im hätte er auch den ersten Platz belegt! Vor Michael Lindner (dem Sohn des DESV Präsidenten) mit 267 und  Sebastian Sperr 248 Punkten. Platz 2 belegte der Vorjahressieger Willi Veit mit 223 Punkten und damit nur einem Punkt Vorsprung vor Holger Götzinger mit 222 Punkten. Bei der U23 hätten demnach beide auch den Platz 3 erreicht.

Am 27. April wurde die Siegerehrung der Einzelmeister abgehalten und auch vier Mannschaften aus den Mitgliedern per Los gebildet. Sicher kein Zufall, dass das Team um Helmut Lechner dabei mit 12:0 Punkten hier den ersten Platz belegte. Wir gratulieren Helmut Lechner, Sebastian Hetscher und Hans Holzapfel.

Marktmeisterschaft 2020 verschoben

Die geplante Marktmeisterschaft für 14. Mai  bis 16. Mai kann aus den bekannten Gründen nicht abgehalten werden und wird verschoben.
Vielleicht klappt es im Herbst.

Impressionen von der Marktmeisterschaft 2019

Wie komme ich zum TSV?

verwende Strg + Scrollen zum Zoomen auf der Karte

Trainingszeiten

Dienstag und Freitag 19 Uhr.
Vorbereitungen, Sondertraining nach Vereinbarung ab 18:00
Samstag ab 14 Uhr, wer Lust und Laune hat.

Gäste benachbarter Vereine oder Interessenten sind willkommen.

In der Wintersaison gehen wir bei schlechter Witterung in die Halle bei unserem Nachbarverein in Berglern.

Dienstag ab 19:00 und Samstag ab 14:00

unsere Sponsoren