Abschluss der Sommersaison – internes Turnier der U12

Bei sommerlichen Temperaturen spielten die u12 SpielerInnen nocheinmal in im wahrsten Sinne des Wortes „heißen“ Spielen um Punkte und Platzierung. Raphi Lübbe konnte seinen ersten Platz aus dem Vorjahr im letzten Spiel wieder sehr knapp gegenüber Ermirhan Barlas verteidigen. Johannes Nötel und Aaron Zürchner kämpften um Platz drei und vier. Im Entscheidungsspiel konnte sich Johannes durchsetzen. Klara Masek spielte engagiert, erwischte aber einen schwarzen Tag und musste sich mit Platz fünf begnügen. Julius Schneller, ein Ersatzspieler aus einem jüngeren Jahrgang, erspielte sich tapfer einige Punkte. Kyle van de Merve konnte verletzungsbedingt leider nicht dabei sein.

Nach dem Turnier ließen sich alle den verdienten Eisbecher schmecken. Danke an alle fürs Mitmachen und jetzt geht’s auf in die Herbst-/Winter-Trainingszeit!

Schleiferl-Turnier 2020

Nachdem der erste Termin ins Wasser fiel, war das Wetter am Samstag perfekt für einen entspannten Nachmittag am Tennisplatz. In verschieden Doppeln kämpften die TSVler um die Sieges-Schleiferl am Schläger, wobei natürlich der Spaß im Vordergrund stand. Als entspanntne Ausklang gab es ein gemeinsames Grillen und ein gemütliches Beisammensitzen am Lagerfeuer. Vielleicht lässt das Wetter ja noch eine 2te Runde zu! :) 

Mehr Schatten dank Dacherweiterung

Lange wurde der Wunsch geäußert, am Samstag wurde er Wirklichkeit: durch die Organisation und den fleißigen Einsatz von Peter Braun und seinen Helfern wurde am Samstag das Dach der Tennis-Hütte erweitert. Nach einigen Stunden und Schweißtropfen könen sich die Tennisler nun über die doppelte Schattenfläche freuen - grade in den letzten Wochen war dieser Mangelware.

Danke für Euren Einsatz!

Wer hat Lust auf Tennis? Einfach mal ausprobieren! :)

Ungeschlagen zum Meistertitel

Was sich die letzten Wochen bereits angedeutet hatte, konnten die Tennisdamen des TSV Wartenberg am Sonntag in die Tat umsetzten: ein glorreicher Weg zum ungeschlagenen Meistertitel! Doch so sicher war der Sieg gegen den TC Rot-Weiß Freising zunächst nicht. Bis auf Miriam Baumeister, welche einen souveränen 6:3, 6:2 Sieg verbuchen konnte, waren die Einzel hart umkämpft. Amelie Reiter musste sich hier trotz großem Einsatzwillen geschlagen geben. Regina Steiger (6:4, 6:3) und Stefanie Auggenthaler (1:6, 6:3, 10:2) konnten jedoch die 3:1 Führung nach den Einzeln sichern. Mit den Doppeln hieß es dann den Sieg fix zu machen. Die Wartenbergerinnen ließen hier nichts anbrennen und gewannen beide Doppel (Steiger/Reiter 5:7, 6:4, 11:9 und Auggenthaler/Baumeister 6:0, 6:0). So konnte man bei strahlendem Sonnenschein auf eine mehr als erfolgreiche Saison anstoßen. Gratulation!

Revanche gelungen!

Die U8 des TSV Wartenberg hatte am Sonntag eine große Aufgabe vor sich: nachdem man sich knapp im Hinspiel gegen Reichenkirchen geschlagen geben musste, wollte man sich nun im Rückspiel revanchieren. Die Vorrausetzungen waren gut. Bereits bei den Motorikübungen führte man 6:3. Maxi Hager konnte zwei weitere Punkte im Einzel holen. Emmi Pichler, Felix Schneller und Samira Barlas mussten sich trotz größtem Einsatzwillen geschlagen geben. Entscheidend war das Doppel von Hager/Barlas, welches mit 4:0 gewonnen werden konnte und den Tagessieg perfekt machte. Weiter so!

Die Tennisherren II des TSV Wartenberg hatten an ihrem letzten Spieltag den SV Hörgertshausen II zu Gast. Bei angenehmen Temperaturen konnten Benjamin Schweiger (4:6, 6:0, 10:8) und Dominik Zahnweh (6:4, 5:7, 10:5) ihre starken Nerven im Super-TieBreak beweisen. Pierre Degot siegte souverän mit 7:5 und 6:3. Andreas Bauer unterlag 2:6, 1:6. In den anschließenden Doppeln zeigten die Wartenberger eine starke Leistung und so konnten Zahnweh/Degot ihr Doppel mit 6:4 und 6:1 gewinnen. Schweiger/Bauer siegten mit 7:6 und 6:2 und machten den Sieg perfekt. Glückwunsch zu einer erfolgreichen Saison!

Die Herren I des TSV Wartenberg waren in Taufkirchen zu Gast. Die Mannschaft mit Florian Kühlein, Andreas Festl, Daniel Prey, Peter Braun, Christian Halbinger und Georg Halbinger führte nach den Einzeln durch zumeist klare Siege mit 5:1.In den Doppeln konnten Kühlein/Festl sowie Prey/Braun weitere Siege einfahren, sodass es am Ende 7:2 aus Wartenberger Sicht hieß.

Erfolgreicher Saisonstart wird fortgesetzt

Am Sonntag hieß es wieder bei brütender Hitze: Tennisschläger schwingen! Die Herren 1 konnten in ihrem ersten Saisonspiel gegen Zolling II durch größten Einsatzwillen einen knappen 6:3 Sieg verbuchen. Die Herren 2 müssten sich gegen leider stärkere Spieler aus Mauern geschlagen geben. Die Damen waren in Eching zu Gast und konnten ihre Siegesserie mit einem 5:1 Sieg fortsetzen. Die Jugend musste sich in der U12 gegen Maithenbeth und in der U8 gegen Reichenkirchen trotz größter Motivation geschlagen geben. Wir drücken für das nächste Mal die Daumen!

Mit 3 Siegen in die Tennissaison gestartet

Einen fast komplett erfolgreichen Saisonstart können die Tennisler in der verspätet gestarteten Punktspiel-Saison verzeichnen: Dank dem Kampfgeist der Damen konnte ein knapper 4:2 Sieg gegen Marzling gesichert werden. Souverän gewannen die Herren 2 in Hohenlinden mit 6:0. Auch die Jüngsten gaben vor vollem Haus Alles und sicherten sich mit 15:4 den Sieg gegen Neumarkt St. Veit. Nur die U12 musste sich in Dorfen trotz großem Einsatzwillen 0:6 geschlagen geben. Das nächste Mal dann!

Die Tennissaison 2020 ist eröffnet!

Obwohl uns Corona ein bisschen aus unserem Saisonplan gebracht hat, können wir nun endlich sagen:

die Tennis-Saison ist eröffnet!

Dank dem Einsatz unserer fleißigen Mitglieder und ganz besonders unseres super-engagierten Platzwarts Christian Schmied war es möglich unsere Plätze „corona-konform“ in Stand zu bringen!

Unter Berücksichtigung des erstellten Hygienekonzepts für die Abteilung Tennis, freuen wir uns auf viele spannende Matches und einen tollen Sommer!

Sportvereins-Information vom BLSV-Vorstand

Gesundheit der Mitarbeiter, Mitglieder und Sportler steht im Mittelpunkt
Reaktion auf Coronavirus: BLSV beschließt Sofortmaßnahmen

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiterhin dynamisch aus. Diese Entwicklung macht auch vor dem organisierten Sport in Bayern nicht Halt. In der aktuellen Risikosituation steht der Gesundheitsschutz an oberster Stelle. Im Sinne der Strategie der Gesundheitsbehörden, den Verlauf der Pandemie möglichst zu verlangsamen, hat der BLSV eine Reihe von Sofortmaßnahmen beschlossen.

lesen Sie mehr - download des gesamten Schreibens